Ossiacher See Cup Bericht

Ein langes und ereignisreiches Wochenende für die VEU Damen

Für 11 Damen und 2 Trainer startete das Turnierwochenende am Ossiacher See in Kärnten am Freitag um 02:00 Uhr Nachts und endete schließlich am Sonntag um 17 Uhr.

In diesem Zeitraum wurden 5 Spiele absolviert und man konnte davon 3 Siege und 2 Niederlagen einfahren.

Das erste Spiel war gegen die Damenauswahl von Kärnten, den Southern Stars, welches mit 1:3 an die Kärntnerinnen und späteren Turniersiegerinnen, ging. Im zweiten Spiel trafen die Damen auf einen bekannten Gegner - Trostberg/Gendorf (D). Bisher gingen alle Begegnungen jeweils deutlich zugunsten der Trostbergerinnen aus, nun schafften die VEU Damen aber einen Sieg. Das spannende Spiel wurde mit 3:1 gewonnen. Das dritte Spiel war dann ein Ländlederby – gegen die neugegründete Damenmannschaft aus Hohenems. Dies war von beiden Seiten ein hart umkämpftes Spiel, was jedoch mit einem 3:0 Sieg für die VEU Damen endete.

Freundschaftsspiel VEU Damen - Hohenems Damen

Am Sonntag hatten wir die Ladies aus Hohenems zu Besuch. Das Freundschaftsspiel gewannen wir mit 15:1. Zeitweise machten uns die Hohenemserinnen das Spiel sehr schwer. Doch konnten wir das Spiel sehr gut nutzen um dass im Trainig gelernte auszuprobieren und auch umzusetzen. Hervorheben muss man die Leistung der erst 9 jährigen Luka Vidmar die sich in den letzten 10min des Spiels im Tor der Hohenemserinnen beweisen durfte. Sie machte ihren Job sehr gut.

Torschützen VEU Damen:
Janina Grimm 4x
Nicole Kosel 2x
Angelika Sohm 2x
Franzi Dorsch 2x
Melanie Matt
Denise Waibl
Conny Marte
Sonja Deutsch
Pamela Tränkle

3. Montafoner Egger Bier Cup

Vorbereitungsturnier in Schruns

Nach dem Sommertraining und dem ersten Freundschaftsspiel stand vergangenes Wochenende (14./15. Oktober) der alljährliche Egger-Bier-Cup im Montafon an.

Zum Abschluss unseres Sommertrainings starteten wir mit einem gemeinsamen Frühstück im Käsehaus Montafon, wobei wir uns alle nochmal für das Turnier stärkten.

Zusammen mit 4 weiteren Mannschaften ging es dann am frühen Nachmittag los. Unser erstes Spiel spielten wir gegen die Maddogs Mannheim. Diesen waren wir nach 30 Minuten mit 0:2 unterlegen. Doch bei vier Spielen am ersten Spieltag war für uns trotzdem noch alles offen. Im zweiten Spiel gegen die Lady Flames spielten wir schon stärker und konnten so verdient mit einem 3:1 Sieg vom Eis gehen (Torschützen: Pam, Resi, Lilly).

Das dritte Spiel spielten wir gegen die Damen des EV Pfronten. Ziel war ein weiterer Sieg. Leider konnten wir uns in der wichtigen Phase nicht durchsetzen, und es blieb bei einem 1:1.

Vor dem 4. Spiel mussten sich noch einmal alle an der Nase nehmen, und die letzten Kräfte mobilisieren. Die Müdigkeit der drei vorherigen Spiele konnten wir aber nicht ganz verbergen und man musste sich gegen die Icebears Freising mit einem 0:4 geschlagen geben.

Trotz vier Spielen hatten wir noch Energie genug, um es am Abend etwas krachen zu lassen – schließlich hatten wir neben einem Sieg und einem Remis zwei Geburtstage zu feiern. Auch hier noch einmal herzlichen Glückwunsch an unsere Torfrau Briny und an Allrounderin Lilly.

Am Sonntag ging es im Kreuzspiel gegen den EV Pfronten um einen möglichen Einzug ins Finale. Dies gelang uns jedoch nicht, wir verloren das Spiel mit 0:4 und spielten im letzten Spiel um Platz 3, wiederum gegen den EV Pfronten. Auch im zweiten Spiel gingen wir erneut mit 0:4 als Verlierer vom Platz. So endete das Turnier für uns mit viel Erfahrungswerten und einem guten 4. Platz.

3. Tiroler Landesligaspiel: Lady Bulls Silz gegen VEU Damen

Letzten Freitag am 29.12.17 machten wir uns auf den Weg zum letzten Spiel des Jahres 2017 in der Tiroler Damen Landesliga nach Silz. Um 19:45 Uhr ging es los.
Wie immer waren wir am Anfang total nervös. Es dauerte fast bis 2 Minuten vor Ende des 1. Drittels bis das erste Tor durch Janina Grimm für uns fiel. Mit einem Stand von 0:1 Ging es in die erste Drittelpause. Im 2. Drittel konnten wir uns etwas fangen und versuchten weiter Druck auf die Lady Bulls zu machen. In der 28. und 39. Minute war es Sonja Deutsch die zum 0:2 und 0:3 erhöhte. Nur 8 Sekunden später traf Janina Grimm zum 0:4.
Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine zur letzten Drittelpause. In einem hart umkämpften letzten Drittel und einigen Torchancen durfte Pamela Tränkle noch mal für uns einnetzen.
Mit einem Endstand von 0:5 nahmen wir die letzten 3 Punkte dieses Jahres mit nach Hause ins Ländle.

Wir wünschen unseren Fans, Sponsoren und Gönnern ein schönes Jahr 2018.

Weiter geht es am 05.01. In Kärnten beim 29. Internationalen Ossiacher See Cup.

Hier findet ihr noch den offiziellen Spielbericht

1. Tiroler Landesligaspiel: VEU Damen gegen Lady Bulls Silz

Am 04.11. war es endlich soweit. Das erste Liga Spiel der Tiroler Damen-Landesliga in der Saison 2017/2018. Zu Gast waren die Lady Bulls aus Silz. Sehr motiviert und auch nervös freuten wir uns auf dieses Spiel. Der Liganeuling aus Silz war für den Großteil der Mannschaft ein unbekannter Gegner.

Um 16:30 Uhr ging es los. Wir versuchten von Anfang an unser Spiel zu spielen. Doch leider war es unsere eigene Nervosität die uns das Leben schwer machte. Viele Chancen blieben unverwertet und unser Goalie Sabrina Knobel verhinderte schlimmeres. Nach 10 min war es dann endlich soweit. Nach einem Schuss von Jeanine Iwaschtschenko von der blauen Linie, der leider am Goalie der Silzer abprallte, war es unser Youngstar Janina Grimm die im Nachschuss zum 1:0 einnetzte. Nun dauerte es bis zur letzten Minute im ersten Drittel bis Pamela Tränkle im Nachsetzen den Puck im Tor versenkte. Mit einem Spielstand von 2:0 ging es in die 1. Drittelpause.

Genauso wie im ersten Drittel ging es im 2. Drittel weiter. In der 24. Minute nutze Sonja Deutsch den Schuss von unserer Verteidigerin Sina Rößler zum 3:0. Immernoch von der Nervosität gezeichnet passierten einige Fehler, die die Silzer Ladies nutzen um in der 27. Minute auf 3:1 und in der 31. Minute auf 3:2 zu verkürzen. In der 36. Minute war es Nicole Kosel die auf Pass von Janina Grimm zum 4:2 erhöhte. Dieses war auch der Endstand im 2. Drittel.

Nach dem wir uns in der Kabine gesammelt und etwas erholt hatten starteten wir mit Vollgas ins letzte Drittel. Wir wollten die Führung auf keinen Fall aus der Hand geben und unsere ersten 3 Punkte einfahren. So dauerte es auch nur 52 Sekunden bis Janina Grimm zum 5:2 traf. Nach einem schönen Pass von Sonja Deutsch traf Pamela Tränkle in der 43. Minute zum 6:2. In einem Alleingang und einem schönem Backhand Schuss erhöte Angelika Sohm in der 45. Minute auf 7:2. Kurze Zeit später in der 46. Minute nutzen die Silzer noch eine letzte Chance um auf 7:3 zu verkürzen. Davon ließen wir uns aber nicht mehr beeindrucken und so traf Pamela Tränkle mit einem Rebound auf ihren eigen Schuss zum 3. Mal in diesem Spiel in der letzten Minute zum 8:3. Das war auch der Endstand des ersten Meisterschaftspiels in der Tiroler Landesliga. Wir bedanken uns bei unseren Gegnern und freuen uns schon auf das Rückspiel am 25.11.17 in Silz.

Ein großer Dank geht auch an Jiri Sticha für die tollen Fotos und an vStyle Hockey für das tolle Video.

Hier geht es zum offiziellen Spielbericht

 

2. Freundschaftsspiel

Am Sonntag, den 01.10.17, hatten wir unser zweites Freundschaftsspiel gegen die Damen des EC Dingolfing. Etwas müde aber topmotiviert machten wir uns um 7:00 Uhr früh mit 12 teilweise angeschlagenen Spielerinnen auf den Weg.
Der Gegner rückte uns mit drei Linien entgegen und konnte leider schon im ersten Drittel viele Tore erzielen. Im zweiten und dritten Drittel fanden wir uns etwas besser zurecht und das Zusammenspiel funktionierte eher nach unseren Vorstellungen. Gegen Ende des Spiels konnte unsere Jüngste, #48 Janina Grimm, dann den Ehrentreffer landen und so fuhren wir mit einer Niederlage von 15:1, glücklich aber geschlagen, nach Hause. Unsere neuen Spielerinnen versuchten sich in diesem Spiel ins Team einzufügen und das bisher gelernte aufs Eis zu bringen.
Wir bedanken uns bei den Ladys aus Dingolfing für die Einladung und freuen uns auf eine Revanche in Feldkirch. Ebenfalls möchten wir uns auch bei unseren Trainern Heiko und Daniel bedanken, die uns mit Rat und Tat zur Seite standen und uns zuverlässig zum Spiel und wieder in die Heimat chauffiert haben.

Hier noch ein paar Fotos

Diese Website oder ihre Drittanbieter-Tools verwenden Cookies, die für das Funktionieren und die Erfüllung der in der Cookie-Richtlinie dargestellten Zwecke erforderlich sind. Wenn Sie mehr erfahren möchten, lesen Sie bitte die Cookie-Richtlinie. Durch das Schließen dieses Banners, das Scrollen dieser Seite, das Klicken auf einen Link oder das Fortsetzen des Browsing stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.